Bert Didillon
Nevertheless
30.01. - 30.01.2021 

 *1965 in Wuppertal
studierte Malerei und Bildhauerei an
der Kunstakademie Düsseldorf bei
Fritz Schwegler
Alfonso Hüppi (Meisterschüler).
lebt und arbeitet in Köln.

Bert Didillon zeigt neue Arbeiten in Raum2 bei Grölle Pass Projects.
In seiner dritten Solo Show bei Grölle führt Didillon seine Erkundungen
im Grenzbereich von Bild und Skulptur fort.
Seine Suche nach Neuland ist dabei immer auch ein Gespräch
mit geschichtlichen Stilen. Vor allem künstlerische Referenzen zu
Modernismus und Konzeptkunst sind erkennbar.
Es werden neue Wandobjekte zu sehen sein und eine ortsspezifische
Arbeit, die für Raum2 entwickelt wurde.
Der Titel der Ausstellung „Nevertheless“ erlaubt mehrere Lesarten.
Zum einen scheint das „Trotzdem“ der Corona Pandemie zu gelten.
Eine andere Lesart bezieht sich auf das trotzige Festhalten an Ideen der
klassischen Moderne, die viele bereits für beendet halten.